Globale

News
Artikel
Geschichten
Briefe
Wer & Was
Umfrage
Heimkinder

  Emak intern

Mehr info
Bücher & Filme
F & A
Impressum
Kontakt

Fragen & Antworten

 

Häufig gestellte Fragen werden hier beantwortet.
 

EMaK gibt Erwachsenen, die als Kinder misshandelt wurden, sei es im Heim oder im Elternhaus, die Möglichkeit, von ihren Erfahrungen zu berichten. Mit diesen Erinnerungen soll die Gesellschaft auf erlittenes Unrecht, die Verletzung der Menschenrechte aufmerksam gemacht werden.

Voraussetzungen für eine Veröffentlichung:
Der Kindheitsmisshandelte selbst schickt seine autobiographische Erzählung ein und bestätigt schriftlich, dass er Inhaber der Veröffentlichungsrechte ist. EMaK übernimmt keine rechtliche Verantwortung für zugeschickte Texte.

Der Autor der Geschichte nennt seine nachvollziehbare E-Mail-Adresse, seine Anschrift und Telefonnummer. EMaK unterliegt der Schweigepflicht und gewährt strikten Datenschutz.

Die Veröffentlichung von Misshandlungserinnerungen auf EMaK erfolgt freiwillig und kostenlos.
Es werden keine Autorenhonorare bezahlt.
Alle Rechte bleiben beim Autor.
Auf Wunsch des Autors kann der publizierte Text jederzeit entfernt werden.

Nicht berücksichtigt werden:
fiktive Texte
politische und religiöse Stellungnahmen
Beleidigungen Dritter.
EMaK behält sich das Recht vor, eingeschickte Texte diesbezüglich zu prüfen.


F: Warum wird meine Einsendung nicht publiziert?
A: Das EMaK - Thema ist:
„Erwachsene misshandelt als Kinder“.

F: Warum schaltet EMaK keinen Link zu meiner Webseite?
A: EMaK verlinkt nur zu themenbezogenen Webseiten.
Wir machen keine Werbung.

F: Warum werden E-Mails nicht beantwortet?
A: E-Mails mit Fragen die hier bereits beantwortet sind,
werden aus Zeitgründen nicht beantwortet.


F: Warum wurde das Forum geschlossen?
A:
Das Forum wurde eingerichtet, damit Erwachsene über ihre misshandelte Kindheit sprechen können.

Dieses Angebot wurde missbraucht durch:
1. nicht qualifizierte und ungebetene Ratschläge
2. Aggressionen gegen Forumsmitglieder
3. E-Mail-Missbrauch


F: Kann ich jemanden anzeigen, der mich als Kind sexuell belästigt hat?
A:
Soweit die Verjährungsfrist für eine Zivilklage nicht abgelaufen ist: ja.
Leider sind uns keine Anwälte bekannt, die solche Klagen eingereicht haben.


F: Warum ist EMaK in der USA
A: Sieglinde Alexander ist die Gründerin von Adults Abused as Children Worldwide www.aaacworld.org (1994) und EMaK (2002). Sie lebt seit 1991 in den USA.


F: Wie wird EMaK finanziert?
A: Sieglinde Alexander arbeitet unentgeltlich.
Seit 1994 eingegangene Spenden: $ 650


F: Braucht EMaK ehrenamtliche Mitarbeiter?
A: Wir suchen einen Webmaster

Ehrenamtliche Mitarbeiter:
Wir vertreten keine politische Einstellung, keine religiöse Anschauung und keine persönliche Meinung. Wir machen keine Werbung.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren sich mit der Zielsetzung von EMaK.

 
Geschichten
aus der
Kindheit


Erwachsene erzählen
heute, was damals
niemand hören wollte.

  .....über die Erfahrungen
einer misshandelten Kindheit zu sprechen ist oftmals der erste Schritt
auf einem langen Weg
die unsichtbaren Wunden
zu heilen.
 

 

 

© Copyright 2004 - 2009 Adults Abuses as Children Worldwide & Erwachsene Misshandelt als Kinder